bmbf bmwfw

Praxiskontakte & Realbegegnungen

Was wird unter „Realbegegnungen“ verstanden?

„Realbegegnungen“ sind alle persönlichen Begegnungen der Schüler/innen mit Einrichtungen und Menschen aus der Arbeitswelt bzw. dem Ausbildungsbereich.

Den Schüler/innen bietet sich dadurch die Gelegenheit, ihre Vorstellungen und Ideen mit erfahrenen Gesprächspartner/innen durchzugehen und praxisnah zu überprüfen. Deren Feedback und die im Gespräch gewonnenen persönlichen Einblicke sind eine wertvolle Unterstützung in der Berufs- und Studienwahl.

In welchem Rahmen können Realbegegnungen stattfinden?

  • Im Rahmen von persönlichen Gesprächen mit Berufspraktiker/innen, Studierenden etc.
  • Auf Messen, Informationsveranstaltungen, bei Tagen der offenen Tür ...
  • Im Rahmen von „Schnupperstunden“ und Praxiswochen
  • Im Rahmen von Ferialpraxis u.v.m.

Hilfreiche Fragen für Realbegegnungen:

  • Welche Berufs- und/oder Studienrichtungen interessieren mich?
  • Worüber würde ich mich gerne genauer informieren?
  • Gibt es jemandem mit einem interessanten Beruf, mit dem ich persönlich sprechen möchte, um mehr aus erster Hand zu erfahren?
  • Welche Fragen sind mir wichtig? Was möchte ich genau wissen?
  • Wer könnte mich unterstützen, damit ich Menschen treffen kann, die mir weiterhelfen können?
  • Was möchte ich dazu in welchem Zeitraum organisieren?

ÖH Informationen



BezeichnungGrößeDatumFormatDownload
ÖH Information für Lehrende1 MB15.7.2017PDF
„Du willst studieren“? ÖH Information für Schüler/innen1 MB15.7.2017PDF

 

 

Das Österreichische Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung (ÖZBF)

Das Österreichische Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung (ÖZBF) ist die bundesweite Institution zur Entwicklung der Begabungs- und Exzellenzförderung in Österreich und unterstützt Personen, Institutionen und Initiativen, die Begabungen fördern. Es wurde 1999 gegründet und wird von BMBF und BMWFW finanziert.

Das ÖZBF vertritt einen ganzheitlichen und systemischen Ansatz der Begabungs- und Exzellenzförderung, der alle Bildungsorte – Kindergarten, Schule, Hochschule genauso wie Elternhaus, Wirtschaft und Gemeinde einschließt. Nur so kann kontinuierliche Begabungsentwicklung gewährleistet werden.

BezeichnungGrößeDatumFormatDownload
Schüler/innen an die Hochschulen0,3 MB4.5.2015PDF
Schüler/innen an die Hochschulen: MentorIn0,1 MB4.5.2015PDF
Schüler/innen an die Hochschulen: Mentees0,1 MB4.5.2015PDF

 

 

Tipp

Viele Universitäten, Fachhochschulen und andere Bildungseinrichtungen bieten Schnuppertage, Tage der offenen Tür oder Infoveranstaltungen an.
Unter „Aktuelles & Termine“ halten wir Sie dazu auf dem laufenden.